7. Spieltag C-Klasse

Leonberg 3 verliert bei Schönaich 4 mit 1:3

Die dritte Mannschaft des SV Leonberg trat am letzten Sonntag beim Verfolger Schönaich 4 an. Die Schönaicher, nominell die stärkste Mannschaft der Liga, traten in starker Besetzung an, um ihre Aufstiegschancen zu wahren.
Lukas Ouzounis spielte etwas zu schnell und stellte früh seine Dame für zwei Leichtfiguren ein. Der Gegner nutzte den Materialvorteil geschickt und sorgte für die frühe Schönaicher Führung.
Bei August Choma sah es lange nach einem vollen Punkt aus, hatte er doch im Endspiel mit je zwei Türmen einen Mehrbauern, der zudem noch ein gedeckter Freibauer war. Leider tauschte August überhastet einen Turm und gestattete dabei dem verbliebenen Turm des Gegners, in seine Stellung einzudringen. Mit abgeschnittenem König war die Stellung nicht mehr zu gewinnen und man einigte sich auf ein Remis.
Martin Klotz überrumpelte seinen Gegner im Mittelspiel und gewann eine Qualität. Ein Bauer schien dabei auf der Strecke zu bleiben; Martin wollte ihn jedoch unbedingt halten und riss dafür seine Königsstellung auf. Der Bauer ging trotzdem verloren und der Gegner erlangte durch Martins schlecht geschütztem König Gegenspiel. In unklarer Stellung einigte man sich schließlich auf ein Unentschieden.
Beim Stand von 1:2 lag es an Stefan Gruber, noch einen Mannschaftspunkt zu retten. Er drängte seinen Gegner im Mittelspiel in die Defensive und plazierte seine Figuren zum Königsangriff. Dabei vergaloppierte er sich etwas mit seinen Springern, die plötzlich keine geeigneten Rückzugsfelder mehr hatten. Nach einem erzwungenen Figurenopfer blieb eine verlorene Stellung, die der Gegner dann zum Sieg ummünzte.
Nach der Niederlage bleibt Leonberg auf dem geteilten 1. Platz. Die Verfolger sind allerdings deutlich näher gekommen. (Andreas Thiele)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.