Chess960 Vereinsmeisterschaft

Bernd Schuh schlägt wieder zu

Im kleinen Eltinger Saal fanden sich 8 Vereinsmitglieder zur Chess960 Schnellschachvereinsmeisterschaft. Im Chess960 wird die Grundstellung der Figuren, außer den Bauern, auf der Grundreihe ausgelost. Es gibt nur die Regeln, dass der König irgendwo zwischen den Türmen stehen muss und es einen schwarz- und einen weissfeldrigen Läufer vorhanden sein muss. Daraus ergeben sich 960 unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten.

Die 8 Spieler teilte Turnierleiter Andreas Thiele in zwei Gruppen ein:

Gruppe 1: Bernd Schuh, Arthur Schenk, Martin Berger und Martin Klotz

Gruppe 2: Andreas Thiele, Matthias Malitte, Franz Schlosser und Finn Matzel

Bernd setzte sich in Gruppe 1 mit 3 Siegen durch, wobei er sich zwei Siege sehr hart erarbeiten musste. Arthur und Martin teilten sich den zweiten Platz mit 1,5 Punkten und kämpften in einer Chess960-Blitzpartie um den Halbfinaleinzug. Eine kleine Unachtsamkeit von Martin brachte in dieser Partie Arthur auf die Gewinnerstrasse.

In Gruppe zwei setzten sich Franz und Andreas mit jeweils 2,5 Punkten an die Spitze und kamen somit ins Halbfinale. Andreas gewann dann seine Halbfinalpaarung gegen Arthur und Bernd rang Franz nieder, so dass es zum spannenden Finale zwischen den beiden DWZ-stärksten Spielern kam. Im ersten Spiel mit 15 Minuten Bedenkzeit konnte keiner von beiden, trotz beidseitiger Möglichkeiten, den Sieg eringen. Die Entscheidung fiel dann in einer Blitzpartie, in der sich Bernd Schuh knapp die Vereinsmeisterschaft holte. (Martin Berger)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.